Dieses Blog durchsuchen

Montag, 14. September 2015

Ja das war mal eine sehr öffentliche Entschuldigung am 26.03.2013 veröffentlicht

Das hier ist eine öffentliche Entschuldigung an Dich.


Ich weiß ich habe misst gebaut, ich weiß ich komme nicht an Dich ran,
weil Du viel zu verletzt bist,
weil Du viel zu wütend auf mich bist.
Ich weiß, 
du sagtest mir damals:"Ich melde mich bei Dir"
und ich weiß heute das Du meintest, 
wenn deine Wut geschluckt oder verraucht ist.
Ich wusste nur Ich habe Dich verletzt,
aber Ich wusste nie womit.
Ich ahne es nur und Ich weiß, 
ich sagte was aus Angst,
Du kommst mir zu nah.
Ich bat Dich etwas zu akzeptieren,
Du schautest Mich an, 
drehtest Dich um sagtest "Ok"
und gingst raus,
eigentlich hätte mir in dem Moment klar sein müssen,
dass Du das nicht kannst oder ich denke wolltest.
Ich wusste es tat weh, ja,
ich wusste es,
aber ich konnte es nicht orten,
weil ich keine Gefühle mehr zuließ.
Denn wer keine hat,
kann Sie bei anderen auch nicht sehen.
Ich bin Borderlinerin,
dass heißt = schwarz oder weiß
ohne Facetten ganz klar und mitten ins Gesicht.
Ich weiß,
das konntest Du nicht mehr Du warst viel zu verletzt,
Deine Wut war ein Stopp,
aber ich konnte es nicht sehen,
ich nahm Dich nicht ernst,
Du warst mir in dem nicht klar genug.
Bei mir ist es so das Du es mir schon sagen musst,
was Du willst nicht fühlen, 
denn ich sehe Wut als was anderes an als es ist.
Ein klares Wort wie bis hier und nicht weiter hätten wohl gelangt.
Klar und in die Augen...mitten ins Gesicht.
Deine Wut, ich weiß,
Sie wurde nicht geringer als Ich dann wirklich anfing zu stalken.
Du holtest ab und Ich sah es...also schrieb Ich weiter...
anstatt das Du es in der Spam verschwinden ließest übergabst Du es den Bullen,
nur bei mir kam es doch ganz anders an.
Du warst mir nie klar genug sagtest oder unsere Ex Chefin tat das hättest Du es selber gesagt und mir dabei trotz deiner Angst vor mir und deiner Wut auf Mich in die Augen geschaut, 
hätte ich wohl nie angefangen so doll zu stalken,
ja vielleicht hättest Du mir sogar sagen müssen warum Du so verletzt warst.
Ich kann mit Wut, 
mit Angst, 
mit Verletzungen leben,
wenn man mir das zeigt,
dann weiß ich bis hierher und nicht weiter,
aber Ich weiß es ist schwierig das zu zeigen,
weil man Angst hat da könne etwas nachkommen.
Es kommt nur was nach,
wenn man mir nichts erklärt,
denn dann stalke ich auch um etwas zu erfahren.
Ich weiß ich ging zu weit,
ich weiß,
wenn Deine Wut verraucht ist und Du der Meinung bist,
wir sind Freunde,
egal ob es weh tut oder nicht,
wenn Du mit der Art umgehen kannst die Ich so an den Tag lege werden wir wieder Freunde,
Du warst es für mich und wirst Du es immer sein.
Du bist dran Dich zu entscheiden ob Du es willst oder nicht
egal wie Du Dich jetzt entscheidest,
hier wird immer eine Tür offen sein für Dich,
weil ich Dich sehr mag und Du mir sehr halfst.
Ich weiß keinen Dank, 
aber denk dran klar und ins Gesicht...egal wie sehr es weh tut.
Wie war das ein Gesicht zu einem Menschen...
ja es ist wichtig,
aber viel wichtiger ist es sich noch in die Augen schauen zu können dabei.
Ich habe nur vor Menschen Respekt die ehrlich und direkt sind und mir dabei klar sagen was für Sie Tatsachen sind egal wie sehr das weh tun mag...
Es tut mir Leid...


Deine Lisa (Ann-Kristin) (Anne Eulia) (Ann-Kris)...ganz wie Du willst.
Kommentar veröffentlichen